Lesereise Schleswig-Holstein

      Keine Kommentare zu Lesereise Schleswig-Holstein

Bekannte Schriftsteller besuchen Kulturorte, Büchereien und Volkshochschulen

Der Start ins zweite Halbjahr wird an vielen Volkshochschulen, Büchereien und Kulturstätten im Land durch die Lesereise Schleswig-Holstein begleitet: Zahlreiche Autorinnen und Autoren lesen von August bis Oktober an wechselnden Orten aus teilweise brandneuen Texten.

Diese Veranstaltungen sind Teil eines gemeinsamen Projekts des Büchereivereins, des Landeskulturverbandes und des Landesverbandes der Volkshochschulen. Alle Beteiligten, Institutionen wie Künstlerinnen und Künstler, mussten während der Corona-Einschränkungen der letzten Monate auf wesentliche Bereiche ihres Tuns verzichten und können Kultur nun wieder in gewohnter Form präsentieren.

„Wir haben das Projekt initiiert, um wieder Leben in die Bibliotheken und anderen Kulturorte zu bringen, jetzt wo das wieder möglich ist“, erklärt Friederike Sablowski, stellvertretende Geschäftsführerin des Büchereivereins. Guido Froese, Vorstandsvorsitzender des Landeskulturverbandes fügt hinzu: „Für Kulturschaffende geht eine lange Durststrecke zu Ende. Mit der Lesereise haben wir die Möglichkeit, mit ihnen unkompliziert zahlreiche Veranstaltungen zu planen.“ Die Lesereise Schleswig-Holstein soll dazu beitragen, so Froese, dass die schleswig-holsteinische Kulturlandschaft sich wieder erholt.

Den Start macht Feridun Zaimoglu am 14. August um 16:00 Uhr im Festzelt des Schleswig-Holstein Musik-Festivals auf der Museumsinsel Schloss Gottorf. Zaimoglu liest aus seinem Roman „Leyla“ und beantwortet danach Fragen des Publikums. Im Weiteren sind Namen wie Zara Zerbe, Meike Winnemuth, Matthias Stührwoldt, Heike Denzau, Oliver Lück und viele mehr dabei.

„Uns ist es ein besonderes Anliegen, jetzt wieder die ganze Bandbreite kultureller Bildung abzudecken“, sagt Karsten Schneider, Direktor des vhs-Landesverbandes. Insbesondere auf kulturelle Veranstaltungen vor Ort haben die Volkshochschulen verzichten müssen, lediglich Online-Kurse und unabkömmliche Veranstaltungen wie Grundbildung fanden im Lockdown statt. Gefördert wird das Projekt durch den Deutschen Literaturfonds e.V. im Rahmen des „Neustarts Kultur“.

Alle Termine und weitere Informationen zum Projekt: www.lesereise.sh. Weitere Termine werden laufend veröffentlicht.