Kleines Picknick im Labyrinth – Medien für die Begleitung von Menschen mit Demenz

Am 24.01.2017 fand in der Stadtbibliothek Itzehoe ein Informationsabend zum Thema „Arbeit mit Seniorinnen/Senioren“ statt. Eingeladen waren Personen, die sich haupt- oder ehrenamtlich mit dieser Zielgruppe  und mit dementen Menschen beschäftigen.

Kamishibai-Rahmen

Kamishibai-Theater mit Geschichten für Senioren

In einer Gesellschaft, in der Menschen ein immer höheres Lebensalter erreichen, steigt auch die Zahl der an Altersdemenz Erkrankten. I,6 Millionen Menschen in Deutschland sind derzeit von dieser Krankheit betroffen – Tendenz steigend. Demenz ist in den Medien und vielen Bereichen des öffentlichen wie privaten Lebens präsent. Dennoch wissen Angehörige häufig nicht, wie sie einen dementen Menschen im Alltag unterstützen können.

Mit dem Projekt „Kleines Picknick im Labyrinth“ hat die Büchereizentrale Schleswig-Holstein ein Angebot entwickelt, das sich an Menschen richtet, die Demenzkranke betreuen und sich in ihrem privaten Umfeld mit dem Thema Demenz auseinandersetzen möchten. Ziel ist es, Betroffenen die kulturelle Teilhabe zu ermöglichen und gleichzeitig das Bewusstsein und Verständnis für die Situation Demenzerkrankter zu wecken. Darüber hinaus sollen die Medientaschen der sinnvollen gemeinsamen Freizeitgestaltung und der praktischen Alltagsunterstützung dienen.

Medientaschen

Medientaschen für das Arbeiten mit Demenzkranken

Jede Tasche umfasst 8-9 Titel im Wert von rund 150 Euro, die Anregungen und Hintergrundwissen für die Betreuung und den Umgang mit Demenzkranken liefern. Enthalten sind Texte und Filme, die speziell für ältere, demente Menschen konzipiert wurden und zur Unterhaltung und Entspannung beitragen sollen. Musik aus früheren Zeiten stimuliert das Hörvermögen und regt zum Mitsingen und Bewegen an. Bildkarten fördern das visuelle Erkennen und sprachliche Benennen. Ratgeber bieten darüber hinaus praktische und emotionale Unterstützung und liefern Hintergrundwissen zur Krankheit Demenz. Bilderbücher und Texte zu den Themen „Älterwerden“ und „Demenz“ fördern das Verständnis zwischen den Generationen und stärken das familiäre Gemeinschaftsgefühl.

Öffentliche Bibliotheken sind gefordert, sich für die Schaffung von kulturellen Angeboten für Menschen mit Demenz zu engagieren. Mit den neuen Medientaschen können die Öffentlichen Bibliotheken in Schleswig-Holstein einen wichtigen Beitrag dazu leisten.

Frau Bosse von der Itzehoer Stadtbibliothek stellte die Medientasche „Picknick im Labyrinth“ und weitere Medienkisten und Dienstleistungen der Büchereizentrale Schleswig-Holstein zum Thema „Demenz“ vor, außerdem  den mittlerweile umfangreichen eigenen Bestand der Itzehoer Stadtbibliothek für die Betreuung älterer Menschen.
Genutzt wurde der Abend von allen auch für einen regen Informationsaustausch. Vorschläge aus der Praxis sind in der Stadtbibliothek herzlich willkommen! Einig war man sich am Ende der Veranstaltung, dass weitere Treffen und eine Art „Runder Tisch“ zum Thema durchaus wichtig wären.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.